Fast alle Kinderschuhe laut Studie kleiner als angegeben

Fast alle Kinderschuhe laut Studie kleiner als angegeben

So titelte das Hamburger Abendblatt in einem Artikel gestern. Dabei bezieht man sich auf eine Studie der Unviversität Wien. Ein Kritikpunkt richtet sich hier an die Hersteller von Kinderschuhen. Deren Größenangaben weichen oft von den tatsächlich gemessenen Größen ab.

Kinderschuhproduktion ist inzwischen ein internationales Geschäft. Das es da unterschiedlichste Vorstellungen von Größen, Passformen und anderen Parametern gibt, dürfte selbstverständlich sein.

Doch wie finde ich nun einen passenden Schuh für mein Kind? Für Eltern wird der Schuhkauf daher oft zu einem Ratespiel.

Die Kinderfüße sind druckunempfindlich. Darum kann das Kind keine klare Antwort auf die Frage:"Na drückt der Schuh?" geben. Bei etwas älteren Kindern hört man zwar oft:"Der tut Weh!" Dies müsste man jedoch eher mit "Der Schuh gefällt mir aber nicht!" übersetzen.

Die Daumenprobe funktioniert in der Regel nicht, da das Kind dann die Zehen reflexartig einzieht.

Eine Schablone, wie im Artikel vorgeschlagen, kann nur ein erstes Hilfsmittel sein.Letztlich sind Eltern fast immer auf die Hilfe entsprechenden Fachpersonals angewiesen. 

Seit Jahren gilt für uns: Vor dem Kinderschuhverkauf wird die Größe gemessen. Dabei setzen wir auf das sogenannte WMS-System des Deutschen Schuhinstitut und ein entsprechendes elektronisches Messgerät.

Hier im Bild das aktuelle Gerät in Aktion. Das neueste ist derzeit bestellt und wird sehnsüchtig hier erwartet.

Beim WMS handelt es sich um das weltweit einzigartige,
seit über 40 Jahren etablierte,
Weiten-Maß-System für Kinderschuhe. Das System dient verschiedenen
Schuhherstellern als Richtlinie für geprüfte Qualitätsstandards und
kinderfußgerechte Passform und ist das Vertrauenssiegel fürchochwertige
Kinderschuhe. Der Hauptverband der deutschen Schuhindustrie (HDS) in
Offenbach hält über das Deutsche Schuhinstitut (DSI) die Lizenz zur
Vergabe dieses Siegels und autorisiert qualifizierte
Kinderschuhhersteller, wie Elefanten,Ricosta,Däumling,Richter und
Superfit, es zu verwenden.

Als teilnehmender Händler verpflichten wir uns,

  • die Kinderfüße fachgerecht zu messen
  • unser Personal regelmäßig zu schulen
  • die entsprechenden Schuhe in drei Weiten zu führen
  • uns auch aktiv am WMS zu beteiligen

Dinge die für uns seit langem selbstverständlich sind und uns auch als Fachhändler auszeichnen.

Das Messen der Kinderfüße erfolgt auf Wunsch gerne auch mal zwischendurch. Kinder wachsen ja nicht schön regelmäßig, sonder oft gerne auch mal "über Nacht". Da sollte man sich nicht scheuen, zwischendurch mal den Rat einzuholen, ob die Schuhe noch passen. Falls dem so ist, gibt es auch durchaus die Aussage: "Mit dem Schuh kommt ihr Kind noch gut einige Wochen hin."

Thomas

Empfehle uns weiter!
Share on Facebook
Facebook
0Pin on Pinterest
Pinterest
0Email this to someone
email

0 comments on “Fast alle Kinderschuhe laut Studie kleiner als angegebenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.