Was steckt denn nun dahinter, oder besser in der iMBOX?

Zum Herbst wird die Frage wieder aktuell: Wie pflege ich meine Schuhe richtig?

Dazu habe ich einfach mal einen Artikel aus August 2013 ausgegraben. Damals nahmen wir die iMBOX in Betrieb. Seinerzeit das zweite Modell in Deutschland. Inzwischen x-fach bewährt und auch wir möchten sie kaum noch missen!


imbox ansichtHabt Ihr Eure Mikrowelle jetzt an der Kasse aufgestellt?” Merkwürdige
Fragen haben wir schon erhalten, doch sobald wir erläutern worum es
geht, werden die Nachfragen schon interessierter. “Wie, und die nächsten
sechs bis acht Wochen habe ich jetzt Ruhe mit dem Imprägnieren? Klasse!”

O.k., sechs bis acht Wochen werden erreicht, bei starker Beanspruchung
können es aber auch nur zwei bis drei Wochen sein. Wie so oft im Leben:
Es kommt darauf an…
Doch lasst mich von vorne beginnen. Vor etwa drei Wochen waren wir zu den Fashion-Days
in Berlin. Einer unserer Lieblingsbeschäftigungen frönen: Tolle Schuhe Finden!

Auf dem Hinweg viel uns eine Anzeige von iMBOX in die Hände, mit dem Hinweis, dass diese
dänische Firma nun das erste Gerät in Berlin aufgestellt hat, mit dem man eine langanhaltende
und gründliche Imprägnierung von Schuhen vornehmen kann. Das mussten wir uns natürlich
ansehen – und waren begeistert.

Den Weg nach Berlin erspare ich Euch. Hier eine kleine Animation, was das Gerät eigentlich
macht:

 

Die meisten Schuhe sind aus Leder oder pflegebedürftigen Mitteln hergestellt
und ähneln damit der menschlichen Haut. Die Materialien müssen vor Feuchtigkeit,
die auch durch Schweißbildung entsteht, geschützt werden. Denn verbinden sich
Feuchtigkeit und Schmutz wird der natürliche Wachs- und Ölfilm des Leders angegriffen.
Die Schuhe verlieren Ihre Geschmeidigkeit und werden rissig und unansehnlich.

Mit guter Pflege bleiben die Schuh lange ansehnlich und bequem.
Soweit die Theorie! – Über die Praxis gibt es noch keine hinreichenden Studien.

Dennoch sprechen folgende Gründe aus unserer Sicht für die iMBOX:

  • die Pflege ist schnell und einfach
    Innerhalb von einer Minute sind die Schuhe mit einer Grundimprägnierung
    versehen. Direkt vor Ort und beim Einkauf.
  • es handelt sich um eine professionelle Schuhpflege
    Durch die besondere Konstruktion wird der Schutz optimal und viel intensiver
    aufgetragen, als dies mit einem Spray möglich ist.
  • die Pflege ist kostengünstig
    Gerade einmal mit 3  € schlägt eine Grundimprägnierung zu buche. Dabei
    hält sie deutlich länger als das Einsprühen.
  • es handelt sich um ein geschlossenes System. Treibgase werden nicht
    mehr erforderlich. Das nutzt auch der Umwelt!

Ein Wermutstropfen bleibt. Die Schuhe müssen nach wie vor geputzt werden,
doch das dürfte dank der iMBOX deutlich einfacher sein.

imbox hueser rasmussen

 

Marlies Hüser (Schuh Hölscher) und
Carsten Rasmussen (iMBOX) freuen sich über
die Aufstellung der zweiten iMBOX in Deutschland.

 

 

 

 

Empfehle uns weiter!
Share on Facebook
Facebook
0Pin on Pinterest
Pinterest
0Email this to someone
email

0 comments on “Was steckt denn nun dahinter, oder besser in der iMBOX?Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.